HOMEPAGE

Arbeit&Leben
 
Wie lebt es sich hier
 
Freizeit

 

Der Königsweg in Prag

 
photo: Obecní dům (czechtourism.com)
 

Einer der schönsten historischen Besichtigungsrundgänge durch die Stadt, dessen Befahren in der Geschichte des Landes immer wieder ein wichtiges Ereignis war – das ist der Königs- oder Krönungsweg, eines der Symbole des alten Prags. Diesen Weg absolvierten die böhmischen Monarchen am Tag ihrer Krönung.

 
 
Für eine umfassende Besichtigung benötigen Sie einen ganzen Tag. Sollten Sie allerdings auf die Besichtigung der Innenräume der historischen Gebäude und auf Pausen vor denselben verzichten, dann dauert diese etwa zwei Stunden. Lassen Sie uns den Weg zusammen ansehen:

Der Königsweg beginnt am Königspalast, dem ehemaligen Sitz der Könige, an dessen Stelle heute das Gemeindehaus (mapa) steht. Folgen Sie von dort aus der Straße Celetná ulice (mapa) bis zum Staroměstské náměstí (mapa) und weiter über Malé náměstí (mapa) bis in die Straße Karlova ulice (mapa). Hier geht es vorbei am Klementinum (mapa), dem ehemaligen Jesuitenkolleg, und der Kreuzherrenkirche (kostel sv. Františka) auf dem Platz Křížovnické náměstí (mapa), wo die Könige die Mitglieder des Ordens der Kreuzherren mit dem roten Stern grüßten. Über die Karlsbrücke (mapa) kommen Sie nicht nur ans andere Ufer der Moldau, sondern auch zum Brückenturm, wo der Bürgermeister dem Monarchen symbolisch den Schlüssel zum Stadttor übergab. Der Weg führt von hier aus weiter durch die Straße Mostecká ulice  bis zum Malostranské náměstí mit der St. Nikolaus Kirche (kostel svatého Mikuláše) (mapa) und steigt dann durch die Straße Nerudova ulice (mapa) bis zur Prager Burg zum St. Veitsdom (katedrála svatého Víta) (mapa).

Wenn die Monarchen zu ihrer Krönung gingen, war der Weg feierlich geschmückt, es wurde Musik gespielt und die Glocken der umliegenden Kirchen läuteten. Auch waren entlang der Strecke viele Pausen vorgesehen, in welchen der zukünftige König mit Vertretern der Gilden, der Schulen, der Prager Rathäuser und der kirchlichen Ämter zusammentraf.

Albrecht II. von Habsburg war der erste, der 1438 den Krönungsweg absolvierte, der letzte war im Jahr 1836 der österreichische Kaiser Ferdinand I., der Gütige. Heute ist der Königsweg die bekannteste Touristenroute durch die Prager Altstadt. Noch immer konnte der Weg mit der großen Zahl an interessanten Orten seine einzigartige Atmosphäre bewahren und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Weitere Informationen zum Königsweg finden Sie hier.


 
Autor: Petra Hubálková
 
Datum: 29.02.2012
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Firmen in CZ
 
 

IGRÁČEK – ein legendäres Spielzeug...

Die kleine Figur einer Größe von ungefähr acht Zentimetern, die unterschiedlichste menschliche Berufe...

 
 
Freizeit
 
 

Opernhäuser in der Tschechischen...

In der Tschechischen Republik gibt es 10 professionelle Opernbühnen mit festem Ensemble. Im Verhältnis...

 
 
Freizeit
 
 

Theater für Kinder

Die zauberhafte Welt des Theaters fasziniert und begeistert nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder...

 
 
Freizeit
 
 

The Czech Republic – a country of...

Long-distance marathon runs are popular all over the world and this trend has not passed by the Czech...

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…