HOMEPAGE

Arbeit&Leben
 
Wohnen

 

Wie finden Sie Unterkunft in Tschechien - 2. Teil – Vermietung von Immobilien

 
photo:  (sxc.hu)
 

Möchten Sie in der Tschechischen Republik für längere Zeit, zum Beispiel für ein Jahr bleiben? Dann ist für Sie die Vermietung einer Immobilie die ideale Variante. Nehmen Sie sich ein Immobilienbüro zur Hilfe und beachten Sie den Inhalt des Mietvertrags.

 
 
Möchten Sie in der Tschechischen Republik für längere Zeit, zum Beispiel für ein Jahr bleiben? Dann ist für Sie die Vermietung einer Immobilie die ideale Variante. Nehmen Sie sich ein Immobilienbüro zur Hilfe und beachten Sie den Inhalt des Mietvertrags.

Immobilienbüro auswählen

Die Suche nach einer Vermietung in unbekannter Umgebung könnte auch schiefgehen. Für Immobilienbüros ist die Vermietungen dagegen tägliche Routine. Es ist vorteilhaft, sich an ein bekanntes und bewährtes Immobilienbüro zu wenden, das in der Region, wo sie die Wohnung mieten möchten, langfristig tätig ist. Zu den größten tschechischen Immobilienbüros mit Niederlassungen in verschiedenen Regionen der Tschechischen Republik zählen z. B. M&M Reality, AAA BYTY.CZ. Auf dem tschechischen Immobilienmarkt sind auch internationale Immobilienbüros tätig, wie z. B. X4 REMAX X4.
Die Angebote aus der gesamten Republik von vielen Immobilienbüros finden Sie auf den Immobilienservern, z. B. S Reality, Reality iDNES oder X7 Reality Mix X7. Die meisten Immobilienserver gibt es zurzeit leider nur in tschechischer Sprache.
 
Es lohnt sich, auch die Zuverlässigkeit des Immobilienbüros zu überprüfen. Die Informationen über Immobilienbüros, einschließlich der Wirtschaftsergebnisse oder Informationen darüber, ob sich die Gesellschaft nicht in Liquidation befindet etc., können Sie im Handelsregister finden, das auch im Internet - auf dem Portal Justice.cz zur Verfügung steht. Auch diese Webseiten sind zurzeit leider nur auf Tschechisch.
 
Besuchen Sie selbstverständlich auch die Internetseiten der Immobiliengesellschaft. Wählen Sie ein solches Büro, das komplette Dienstleistungen anbietet, über eine eigene Rechtsabteilung verfügt und dessen Immobilienmakler Fremdsprachen beherrschen. Ein gutes Immobilienbüro stellt ohne Probleme auch die Übersetzung der Vertragsdokumente in die Fremdsprache sicher.

Miete oder Untermiete

Die zu vermietende Wohnung kann im persönlichen oder genossenschaftlichen Eigentum sein. Eine Eigentumswohnung gehört einer konkreten Person oder einer Handelsgesellschaft, die im Liegenschaftskataster als Besitzer eingetragen ist. Bei Eigentumswohnungen wird zwischen dem Vermieter und dem Mieter ein Mietvertrag0 abgeschlossen. Es wird empfohlen, den Mietvertrag ausschließlich mit dem Besitzer der Immobilie abzuschließen.

Zum Besitzer der genossenschaftlichen Wohnung wird eine Wohnungsgenossenschaft. Den Mietvertrag hat in diesem Fall das Genossenschaftsmitglied, das den Genossenschaftsanteil zu dieser Wohnung besitzt, abgeschlossen. Mit dem Interessenten an der Vermietung dieser Wohnung wird dann ein Untermietvertrag abgeschlossen.
 
Beide Verträge, der Miet- sowie Untermietvertrag, richten sich nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch1. Der Hauptunterschied besteht in der Länge der Kündigungsfrist. Beim Mietvertrag muss die Kündigungsfrist laut Gesetz mindestens drei Monate betragen, beim Untermietvertrag kann eine beliebige Kündigungsfrist vereinbart werden.

Der Untermietvertrag hat noch ein paar Besonderheiten, mit denen er sich vom Mietvertrag unterscheidet. Damit dieser Vertrag gültig wird, muss der Vermieter – das Genossenschaftsmitglied – die Zustimmung des Besitzers der Immobilie, d. h. der Wohnungsgenossenschaft haben. Bei einer Genossenschaftswohnung lassen Sie sich deshalb immer die Zustimmung der Genossenschaft zur Untermietung der Wohnung vorlegen. Der Untermietvertrag muss sich bei einer Genossenschaftswohnung neben dem Bürgerlichen Gesetzbuch zusätzlich noch nach der Satzung der Wohnungsgenossenschaft richten.    

Weitere Erfordernisse des Miet- und Untermietvertrags sind gleich. Der Vertrag wird meistens auf bestimmte Zeit, am öftesten für ein Jahr abgeschlossen.

Erfordernisse des Mietvertrags (Untermietvertrags):

  • Er wird in schriftlicher Form abgeschlossen.
  • Es müssen beide Parteien spezifiziert werden – Name, Geburtsnummer oder Geburtsdatum und Nummer der Personalausweises oder Reisepasses.
  • Es muss die zu vermietende Wohneinheit spezifiziert werden – Nummer der Wohnung, Geschoss, Anzahl der zu vermietenden Räume, bzw. die Nummer des Kellers, der Garage.
  • Üblicherweise werden auch die Anzahl und Namen der Personen, die mit dem Mieter in der Wohnung wohnen, angeführt und weiter ob Rauchverbot besteht bzw. ob Haustiere erlaubt oder verboten sind. Die Änderung der Personenanzahl ist innerhalb von fünfzehn Tagen dem Vermieter mitzuteilen. Bei der Verletzung dieser Vereinbarung kann die Vermietung von dem Vermieter unverzüglich beendet werden.
  • Zweck der Wohnungsbenützung – gewöhnlich Wohnen oder Büro.
  • Rechte des Vermieters.
  • Rechte des Mieters, zum Beispiel die Möglichkeiten der Bauabänderungen oder der Untermiete an weitere Menschen.
  • Es lohnt sich zu vereinbaren, welche Reparaturen der Mieter und welche der Vermieter durchführen wird.
  • Vertragslaufzeit und Möglichkeiten der Verlängerung oder im Gegenteil der Kündigung.
  • Preisbestimmung – üblicherweise werden der Mietpreis und der Preis für Dienstleistungen separat angeführt. Bei langfristigen Vermietungen wird oft auch die Möglichkeit der Erhöhung der Miete um den unterjährigen Inflationszuwachs vereinbart.
  • Gewöhnlich wird auch eine rückzahlbare Kaution festgelegt. Diese kann nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch maximal das Dreifache der Monatsmiete einschließlich der Gebühren für Dienstleistungen betragen. Diese Kaution wird mit der ersten Miete bezahlt. Sie dient dem Vermieter als Sicherung für den Fall der Beschädigung des Eigentums oder der Nichtbezahlung der Miete.
  • Anlagen – Übergabeprotokoll der Wohnung, Verzeichnis der Wohnungsausstattung, Protokoll über die Übergabe der Schlüssel, Angabe der aktuellen Daten am Strom- ggf. Gaszähler.
 
Autor: Dana Jakešová
 
Datum: 20.05.2010
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Wie es hier funktioniert
 
 

Abfallgebühren nunmehr auch für...

Neuerdings müssen auch Ausländer, die sich vorübergehend in der Tschechischen Republik aufhalten...

 
 
Wohnen
 
 

Camping in der Tschechischen Republik

Auch in der Tschechischen Republik ist Camping, wie überall auf der Welt, die günstigste Art der...

 
 
Wohnen
 
 

Wie finden Sie Unterkunft in...

Haben Sie sich entschlossen, in der Tschechischen Republik eine Liegenschaft zu kaufen? Wenden Sie sich...

 
 
Wohnen
 
 

Wie finden Sie Unterkunft in...

Möchten Sie in der Tschechischen Republik für längere Zeit, zum Beispiel für ein Jahr bleiben? Dann ist...

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…