HOMEPAGE

Business

 

E.on muss Innogy-Geschäfte in Tschechien verkaufen

 
photo:  (radio.cz)
 

Der Energiekonzern E.on darf die RWE-Tochterfirma Innogy übernehmen. Nun muss er unter anderem die Gas- und Stromaktivitäten von Innogy in der Tschechischen Republik verkaufen.

 

Die Europäische Kommission hat die Übernahme der RWE-Tochter Innogy durch den Energiekonzern E.on am Dienstag genehmigt. Sie stimmte dem Entwurf zu, der von E.on vorgelegt wurde. „Wir können heute die Übernahme von Innogy durch E.on genehmigen, weil die Verpflichtungszusagen von E.on sicherstellen, dass der Zusammenschluss in den Ländern, in denen diese Unternehmen tätig sind, nicht zu einer geringeren Auswahl und höheren Preisen führen wird“, sagte Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager.

Die EU-Kommission hatte zunächst Bedenken gegen die Übernahme von Innogy geäußert. Zu den Zugeständnissen, zu denen der Konzern nun aber bereit ist, gehört auch der Verkauf des Gas- und Stromgeschäfts in Tschechien.

Die deutsche Firma Innogy ist der größte Gasversorger in der Tschechischen Republik. Sie liefert Gas und Strom sowie weitere Dienstleistungen an 1,6 Millionen Kunden hierzulande. Ende vergangenen Jahres waren 4100 Arbeitnehmer bei Innogy beschäftigt.

Am Dienstag legte der Generaldirektor von Innogy Česká republika, Martin Herrmann, nach 17 Jahren sein Amt nieder. Er wird von Tomáš Varcop abgelöst. Der neue Vorstand von Innogy ČR teilte in einer Erklärung mit, sein Ziel sei es, die Position des größten Gasversorgers hierzulande auszubauen und weitere Aktivitäten in Tschechien zu stärken. „Es muss betont werden, dass Innogy die Tschechische Republik nicht verlässt. Im Gegenteil, wir bleiben als solide und zuverlässige Firma, aber auch als hartnäckiger Konkurrent auf dem Markt“, hieß es.

Der neue Investor bei Innogy in Tschechien soll im kommenden Jahr bekannt gegeben werden.

 
 
Autor: Český rozhlas Radio Praha
 
Datum: 17.09.2019
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Business
 
 

Tschechische Bahnen wollen 182 neue...

Die Tschechischen Bahnen wollen insgesamt 182 Waggons für ihre Schnellzüge kaufen, die für...

 
 
Business
 
 

Prager Flughafen wird bis 2035...

Der Prager Václav-Havel-Flughafen platzt derzeit aus allen Nähten, er soll deshalb ausgebaut werden. In...

 
 
Business
 
 

Wirtschaftsminister fordert Ausbau...

Ohne einen Bau weiterer Kraftwerke und Reaktorblöcke in Tschechien könnte es in Zukunft zu Engpässen in...

 
 
Business
 
 

Volle Busse durch Fahrkarten...

Reduzierte Fahrpreise für Schüler, Studierende und Senioren haben den tschechischen Linienbusbetreibern...

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…