HOMEPAGE

Business

 

Zuckerquote weg: Steigt tschechische Produktion?

 
photo:  (radio.cz)
 

Seit Sonntag besteht in der EU keine Zuckerquote mehr. Nun könnte auch in Tschechien die Produktion steigen.

 
 

Landwirtschaftsminister Marian Jurečka (Christdemokraten) erklärte vor kurzem, er halte das Wegfallen der Zuckerquoten für eine gute Gelegenheit, die Zuckerproduktion in Tschechien auszubauen. Auch der Finanzexperte Mojmír Severin von der Moneta Money Bank bezeichnete gegenüber der Nachrichtenagentur ČTK das Ende der Zuckerquoten als positiv. Seit 2013 habe der Markt die Möglichkeit gehabt, sich auf die Aufhebung der Quoten vorzubereiten, so Severin. Tschechische Zuckerfabriken sind dem Experten zufolge aus technologischer Sicht auf hohem Niveau, und die Zuckerrübenzucht funktioniere hierzulande sehr effizient.

In Tschechien wird ungefähr genauso viel Zucker wie in der Zeit der Wende von 1989 produziert, auch wenn die Rüben-Anbauflächen um die Hälfte geschrumpft sind. Der Ertrag liegt also doppelt so hoch wie noch 1989.

Die industrielle Zuckerproduktion hat hierzulande mehr als 200 Jahre lang Tradition. Die Böhmischen Länder gehörten im internationalen Vergleich in diesem Bereich immer zu den besten Produzenten. In Tschechien sind zurzeit sieben Zuckerfabriken in Betrieb. 1989 bestanden noch 53 solcher Betriebe, beim EU-Beitritt Tschechiens im Jahr 2004 waren es nur noch elf. Heute werden Zuckerrüben auf insgesamt 65.000 Hektar angebaut, vor 28 Jahren waren es 130.000 Hektar Fläche.

Die Tschechische Agrarkammer hofft, dass die Rübenfelder nicht weiter schrumpfen. wird. Die großen tschechischen Zuckerhersteller haben im vergangenen Jahr dank der hohen Zuckerpreise höhere Gewinne verzeichnet. Die Firma Tereos TDD, einer der führenden Zuckerproduzenten in Tschechien, verbuchte 2016 einen Nettogewinn von 597 Millionen Kronen (22,1 Millionen Euro). Der Umsatz des Unternehmens stieg im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent auf 6,5 Milliarden Kronen (240 Millionen Euro).

In Tschechien werden jährlich mehr als 550.000 Tonnen Zucker produziert, 350.000 Tonnen davon absorbiert der einheimische Markt. Der Rest wird vor allem in europäische Länder sowie in den Nahen und Mittleren Osten exportiert.

 
Autor: Český rozhlas Radio Praha
 
Datum: 02.10.2017
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Business
 
 

Kritik an Gebühren für Anfragen bei...

Seit diesem Jahr sind Beschwerden beim Kartellamt kostenpflichtig. Eine neue Statistik stellt die Praxis...

 
 
Business
 
 

Mehr Pilsner Urquell: Prazdroj baut...

Die japanischen Besitzer der Brauerei reagieren auf die steigende Nachfrage nach dem Premium-Bier.

 
 
Business
 
 

Gebrauchtwagenhändler AAA nähert sich...

Der führende tschechische Gebrauchtwagenhändler, die Firma AAA Auto, wird seinen Verkauf in diesem Jahr...

 
 
Business
 
 

Stadtentwicklung: Darf es etwas...

Viele tschechische Kommunen haben noch keine Strategie für fortschrittliche Entwicklungskonzepte.

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…