HOMEPAGE

Rund um CZ
 
Fakten über CZ
 
Geschichte

 

Auf den Spuren der UNESCO, Teil 7: Kutná Hora und Litomyšl

 
photo:  (czechtourism.com)
 

Im Rahmen unserer Reise durch Städte mit von der UNESCO ausgezeichneten Sehenswürdigkeiten besuchen wir diesmal Kutná Hora und Litomyšl. Kutná Hora gehört zu den historisch wichtigsten Städten der Tschechischen Republik und in Litomyšl erwartet Sie nicht nur eine interessante Besichtigung historischer Sehenswürdigkeiten, sondern auch ein reiches kulturelles Programm während des gesamten Jahres.

 
 

Kutná Hora (karte)

Kutná Hora liegt in Mittelböhmen und hat etwa 22 000 Einwohner. Es gilt als eigentliche Wiege des böhmischen Königreiches. Die Entwicklung des Ortes ist eng mit dem Abbau von Silber und der damit zusammenhängenden Münzprägung verbunden. Kutná Hora gilt als Landesschatzkammer, die mit ihrem Reichtum den Aufschwung des böhmischen Königtums unterstützte. Der kulturellen und historischen Bedeutung der erhaltenen Sehenswürdigkeiten wurde im Jahr 1995 Rechnung getragen, als die Altstadt zusammen mit der St.-Barbara-Kirche und der Mariä-Himmelfahrt-Kirche in Sedlec als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet wurden.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt gehören die bereits erwähnten St.-Barbara-Kirche und Mariä-Himmelfahrt-Kirche ebenso wie die Burg, ein gotischer Palast, der Welsche Hof (das heutige Rathaus), der zeitweise als königliche Residenz diente, das Steinerne Haus, eines der erhaltenen Bürgerhäuser, das Jesuitenkollegium oder das Ursulinenkloster. Neben den öffentlichen Amtshäusern und den Sakralbauten gehören auch eine Reihe von Wohnhäusern im Stil der Gotik, der Renaissance und des Barock zu dem geschützten Stadtteil.
Die St.-Barbara-Kirche
liegt im historischen Zentrum der Stadt. Jan Parler, der Sohn des bekannten Baumeisters Peter Parler, der den Veitsdom in Prag erbaute, begann 1388 mit dem Bau der Kirche. Der Bau wurde in mehreren Etappen realisiert, jeweils in Abhängigkeit vom Ertrag aus den Silberminen in Kutná Hora. Die Kirche wurde der Heiligen Barbara, der Beschützerin der Bergleute, geweiht und der Innenraum ist mit einer Reihe von beachtenswerten Fresken mit Bergbauthematik geschmückt.
Die Mariä-Himmelfahrt-Kirche
ist das älteste Zisterzienserkloster in der Tschechischen Republik. Sie ist eine Kirche des Lichts, die Art der Fenster und die Form des Baus waren zur damaligen Zeit in der Tschechischen Republik einmalig. Im Vergleich zu anderen Bauwerken aus dieser Zeit ist die Kirche sehr sparsam verziert, was jedoch die Wirkung des Lichts umso mehr hervorhebt. Fast im Minutentakt ändert sich das Licht im Inneren des Gebäudes und der gesamte, sowieso schon weiblich-subtil wirkende Bau, wirkt leicht und wie aus einer anderen Welt.

Litomyšl – Schloss und Schlossareal

Das Renaissanceschloss in Litomyšl ist die bedeutendste Sehenswürdigkeit im Renaissancestil in der Tschechischen Republik und ein beliebtes Touristenziel. Es wurde 1999 in die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO aufgenommen.

Das Renaissanceschloss (karte) aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts ist ein typisches Beispiel eines Arkadenschlosses nach italienischem Vorbild. Trotz mehrerer Renovierungsarbeiten im Innern des Schlosses, vor allem Ende des 18. Jahrhunderts, blieb der Anblick von außen seit der Renaissance unverändert, inklusive dem einmaligen Sgraffito an den Rustika-Außenwänden. Mit der Eintragung in die UNESCO-Liste wurde die weltweite Einmaligkeit dieses Bauwerks gewürdigt. Das Schloss selbst ist von landwirtschaftlichen Betriebsgebäuden umgeben, die im Stil des Barocks erbaut und renoviert wurden.

Das Schlossareal wird durch einen weitläufigen Garten ergänzt, der gleichzeitig mit dem Schloss angelegt wurde. Im 18. Jahrhundert wurde er umgestaltet und erweitert. Darin befindet sich unter anderem ein natürliches Amphitheater, in welchem häufig kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Zu den bekanntesten und meistbesuchten gehört das Festival Smetanova Litomyšl, das zu Ehren des berühmten tschechischen Komponisten Bedřich Smetana, der 1824 auf Schloss Litomyšl geboren wurde, veranstaltet wird.


 
Autor: Romana Kuncová
 
Datum: 01.12.2011
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Geschichte
 
 

Das Hussitentum und das Erbe des Jan...

Die böhmischen Länder waren durch eine Wirtschaftsdepression unter der Herrschaft von Wenzel IV., dem...

 
 
Geographie
 
 

Auslandsmission der Armee der...

Mit dem Beitritt zum Nordatlantischen Bündnis und zur Europäischen Union übernahm die Tschechische...

 
 
Geschichte
 
 

Auf den Spuren der UNESCO, Teil 7...

Im Rahmen unserer Reise durch Städte mit von der UNESCO ausgezeichneten Sehenswürdigkeiten besuchen wir...

 
 
Geschichte
 
 

Spätes Mittelalter und Beginn der...

Der Anfang des 15.Jhd. bedeutet für tschechische Länder den Wirtschaftsabstieg. Dahingegen im 16. Jhd...

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…