HOMEPAGE

Rund um CZ
 
Fakten über CZ
 
Persönlichkeiten der Gegenwart

 

Josef Škvorecký (1924–2012)

 
photo:  (wikimedia.com)
 

Josef Škvorecký gehört als international anerkannter Schriftsteller, Essayist und Übersetzer zu den wichtigsten tschechischen Prosaikern der Nachkriegszeit. Er emigrierte 1969 aus der damaligen Tschechoslowakei nach Kanada, wo er zusammen mit seiner Frau einen bekannten Exilverlag gründete. Josef Škvorecký verstarb am 3. Januar 2012 in Toronto, Kanada.

 
Geboren wurde Josef Škvorecký am 27. September 1924 in Náchod. Nach dem Abschluss des Realgymnasiums im Jahr 1943 wurde er als Hilfsarbeiter in der Kriegsindustrie in Náchod und Nové Město nad Metují verpflichtet. Nach dem Krieg studierte an der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität Englisch und Philosophie (1946 – 1949), wo er 1951 promovierte.

J. Škvorecký arbeitet als Redaktor beim „Staatlichen Verlag für schöne Literatur und Kunst“ sowie bei der Zweimonatsfachschrift „Weltliteratur“, an deren Gründung er beteiligt war. Im Jahr 1958 heiratete er Zdena Salivarová und 1963 wurde er Berufsschriftsteller.

1969 reiste er für eine Vortragsreihe in die USA, wobei er nicht mehr in seine Heimat zurückkehrte. Aufgrund der politischen Veränderungen in der damaligen Tschechoslowakei emigrierte er mit seiner Frau nach Kanada und ließ sich in Toronto nieder, wo er an der Universität Literatur, Theater und Film lehrte (1969 – 1990). Seit den siebziger Jahren hielt Škvorecký Vorträge an verschiedenen nordamerikanischen Universitäten. Der Verlag Sixty-Eight Publishers ('68 Publishers), den Josef Škvorecký 1971 gründete, ermöglichte die Veröffentlichung der Werke tschechischer Autoren, deren Publikation das Regime der damaligen Tschechoslowakei verbot. Bis 1993 veröffentlichte der Verlag insgesamt 227 Titel.

Das literarische Werk

Zbabělci /Feiglinge/ (1958) – Erstlingswerk des Autors, das ihn gleichzeitig berühmt machte. Bis 1964 wurde das Werk vom kommunistischen Regime verboten. Zum ersten Mal tritt hier die Figur Danny Smiřický auf, der in gewisser Weise autobiographisch ist und auch in einigen weiteren Werken Škvoreckýs vorkommt, wie zum Beispiel in Tankový prapor /Das Panzerbataillon/ (1971), Prima sezóna /Eine prima Saison/ (1975) und Příběh inženýra lidských duší /Der Seeleningenieur/ (1977).

Im Blickpunkt des künstlerischen Interesses des Autors stehen häufig Kleinstädter, die jedem Regime dienen, wie in Konci nylonového věku /Das Ende des Nylonzeitalters/ (1967) und besonders in Ze života lepší společnosti /Aus dem Leben der gehobenen Gesellschaft/ (1985). Daneben hat Škvorecký auch einige Detektivromane verfasst, wie Lvíče /Löwenjunge/ (1969) oder Mirákl /Das Mirakel/ (1972) sowie die Geschichten Smutek poručíka Borůvky /Trauer des Leutnant Borůvka/ (1985).

Nach Škvoreckýs Büchern entstanden eine Reihe von Drehbüchern für Filme wie Farářův konec /Das Ende eines Priesters/ (1968), Zločin v šantánu /Verbrechen im Tingeltangel/ (1968), Flirt se slečnou Stříbrnou /Ein Flirt mit Fräulein Stříbrná/ (1969) und Tankový prapor /Das Panzerbataillon/ (1991).

Škvoreckýs Publikationen umfassen Hunderte von Kritiken, Essays und Studien in ausländischen Fachzeitschriften und einige hundert Sendungen für den Radiosender Hlas Ameriky /Die Stimme Amerikas/. Daneben übersetzte er die Werke moderner amerikanischer Autoren wie Chandler, Hemingway, Faulkner, Lewis, James u. a. und ergänzte sie mit einem Nachwort.
 
 
Autor: Ivana Jenerálová
 
Datum: 25.02.2012
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Persönlichkeiten der Gegenwart
 
 

Berühmte Kaffeehäuser und...

Cafés und Konditoreien sind als Treffpunkte äußerst beliebt. In jeder tschechischen Stadt finden Sie...

 
 
Persönlichkeiten der Gegenwart
 
 

Tschechische Weltreisende – 3. Teil

Jedes Nation hat ihre berühmten Persönlichkeiten, deren Namen sofort die Verbindung zu Abenteuern...

 
 
Persönlichkeiten der Gegenwart
 
 

Berühmte Cafés und Konditoreien...

Cafés und Konditoreien sind ein beliebter Ort zur Pflege gesellschaftlicher Kontakte. In einer jeden...

 
 
Kulturtipps
 
 

Theodor Pištěk, Ausstellung „Ecce...

Theodor Pištěk ist ein tschechischer Maler, Künstler, Kostümbildner und Dekorateur, Oscarpreisträger und...

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…