HOMEPAGE

Rund um CZ
 
Fakten über CZ
 
Persönlichkeiten der Gegenwart

 

Tschechische Modedesigner

 
photo:  (archiv Blanky Matragi)
 

Zwar gehört die Tschechische Republik nicht zu den typischen Modeländern, trotzdem haben tschechische Modedesigner so einiges zu bieten. Sie sind über die tschechischen Landesgrenzen hinaus bekannt und ihr Name steht für Qualität und Originalität.

 
 
Einige der beliebtesten und bekanntesten Modedesigner der heutigen Zeit wollen wir in den folgenden Abschnitten vorstellen:

Josef Klír

Der Designer mit dem Beinamen „Der tschechische Galliano“ hat seine Ausbildung an der Berufsfachschule für Textilien in Liberec absolviert. Bereits während der Schulzeit konnte Klír auf sich aufmerksam machen. Er gewann 1987 den Hauptpreis im Wettbewerb der jungen Modedesigner in Teplice und Liberec. 1999 gründete Klír zwei eigene Marken - Josef Klír definitely in! und JKJ Jeans. Zweimal war er „Designer des Jahres“ und einer seiner größten Erfolge war die Präsentation von Hochzeitsmode an der „Couture Fashion Week“ in New York im Jahr 2006.

Josef Klír entwirft neben exzentrischen Modellen auch Mode für den Alltag. Seine Stücke sind klar und avantgardistisch. Die Modelle von Klír haben auffällig einfallsreiche Schnitte, kühne Accessoires und kombinieren verschiedenste Farben, Muster und Materialien. Gerne verwendet Klír das Korsett als Element, dank welchem es ihm meisterhaft gelingt, das Dekolleté zu betonen.

Liběna Rochová

Sie studierte Modedesign an der Berufsfachschule für Textilien und hat seit 1984 ihre eigene Marke LR. Neben Auftragsarbeiten entwirft Liběna Rochová auch kleinere Modellkollektionen. Daneben arbeitet sie mit jungen Modedesignern, denen sie unter anderem Ausstellungsmöglichkeiten im Studio LR zur Verfügung stellt. Seit 2008 ist sie an der Akademie für Kunst, Architektur und Design in Prag tätig, wo sie das Atelier für Bekleidung und Schuhe leitet.

1994 und 1995 machte sie zum ersten Mal auf sich aufmerksam, als sie Kleidung für den prestigeträchtigen Wettbewerb Elite Model Look entwarf. Ihre Modelle fallen aus dem Rahmen, sind frisch, originell und individuell. Präsentationen von Rochovás Entwürfen sehen Sie zum Beispiel auf der Designblok und auch auf der Expo in Shanghai war ihre Kollektion ein großer Erfolg.

Blanka Matragi

Blanka Matragi machte zunächst eine Ausbildung als Glasschleiferin, bevor sie an der Berufsfachschule Glasschleiferei und später Modedesign an der Akademie für Kunst, Architektur und Design in Prag studierte. Noch während des Studiums bekam Matragi den ersten Preis in einem Modedesignerwettbewerb und sie gewann auch mit ihrer Kollektion für die Olympischen Sommerspiele in Moskau 1978. Nach dem Studium zog sie mit ihrem libanesischen Ehemann in sein Heimatland, wo sie bald ihren Modesalon Blanka Matragi Couture in Beirut eröffnete.

Zu ihren Kundinnen gehören unter anderem die Prinzessinnen und Ehefrauen der arabischen Scheichs und Ölmagnate aus dem gesamten Gebiet des Persischen Golfs. Die märchenhaften Modelle werden aus den edelsten Stoffen genäht, die häufig von Hand bemalt und bestickt oder auf andere Art dekoriert sind. Typisch ist auch die Verwendung von abstrakten Mustern in Pastellfarben. Blanka Matragi kreiert ausschließlich Kleidung für Frauen. Die einzigen Männer, die Kleidungsstücke von ihr tragen, sind die Polizisten in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, deren Uniformen Blanka Matragi entworfen hat. 2002 wurde sie mit dem internationalen Preis von Salvador Dalí ausgezeichnet.

Klára Nademlýnská

Klára Nademlýnská studierte an der Textilschule in Prag Modedesign und reiste nach dem Abschluss nach Paris, um weitere Erfahrungen zu sammeln. Sie verbrachte dort sieben Jahre in einem renommierten Modesalon, wo sie sich bis zur Modedesignerin hocharbeiten konnte. 1998 eröffnete sie in Prag eine Luxusboutique mit Prêt-à-porter-Mode und begann unter eigener Marke zu verkaufen. Die Marke wurde 2004 noch um die Kollektionen Klára Jeans und Klára Sport erweitert. Die Modelle von Klára Nademlýnská verbinden verschiedenste Moderichtungen, von elegant bis sportlich, das Praktische mit dem Fantasievollen vereint. Ihre Mode ist zeitlos, aber trotzdem voller Zauber, individuell und ideenreich.

Monika Drápalová

Monika Drápalová studierte an der Hochschule für Kunstgewerbe und machte nach ihrem Abschluss ein Praktikum beim britischen Modeatelier Nottingham. Nach ihrer Rückkehr in die Tschechische Republik studierte sie alternatives Theater an der DAMU und nahm an internationalen Modedesignwettbewerben in Frankreich, Luxemburg und der Schweiz sowie an Modeshows in Italien und Deutschland teil. 1998 eröffnete sie in Prag das Atelier Modrá und bereits 2001 expandierte sie ins französische Lyon. Sie ist die erste tschechische Modedesignerin, die ihre Haute Couture-Kollektion in Paris vorstellen durfte.

Die Modelle von Monika Drápalová sind modern, voller Ideen und Überraschungen und behalten dabei ihren individuellen Stil bei. Ihre Entwürfe stoßen nicht nur Frankreich, sondern auch in Japan, Italien, dem Libanon und den USA auf großes Interesse.

Beata Rajská

Beata Rajská studierte an der Textilfachschule in Trenčín und außerdem Geschichte und Archivwesen an der Philosophischen Fakultät in Bratislava. Schon als Studentin gewann sie viele Preise bei verschiedenen Modewettbewerben. Ihr Name ist seit 1997 ein Synonym für ihre Modemarke. 2001 gründete Beata Rajská ihre eigene Modefirma mit dem Namen Beata Rajská – design.

Der Name Beata Rajská ist untrennbar mit dem Wettbewerb „Miss ČR“ verknüpft, da die Wettbewerbsteilnehmerinnen bis 2004 von Beata Rajská ausgestattet wurden. Ihre Kreation wurde sogar beim Wettbewerb „Miss World Tourism“ in Kolumbien bei einer Konkurrenz von 140 weiteren Modellen als das schönste Abendkleid ausgezeichnet.

Die Kleider von Beata Rajská sind bekannt dafür, dass sie Funktionalität und das Praktische mit dem Extravaganten verbinden und einen individuellen Stil haben. Beata Rajská entwirft ebenfalls Handtaschen und entwickelte in Zusammenarbeit mit der tschechischen Uhrenmarke PRIM eine Kollektion von Armbanduhren.
 
Autor: Petra Hubálková
 
Datum: 07.02.2012
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Persönlichkeiten der Gegenwart
 
 

Berühmte Kaffeehäuser und...

Cafés und Konditoreien sind als Treffpunkte äußerst beliebt. In jeder tschechischen Stadt finden Sie...

 
 
Persönlichkeiten der Gegenwart
 
 

Tschechische Weltreisende – 3. Teil

Jedes Nation hat ihre berühmten Persönlichkeiten, deren Namen sofort die Verbindung zu Abenteuern...

 
 
Persönlichkeiten der Gegenwart
 
 

Berühmte Cafés und Konditoreien...

Cafés und Konditoreien sind ein beliebter Ort zur Pflege gesellschaftlicher Kontakte. In einer jeden...

 
 
Kulturtipps
 
 

Theodor Pištěk, Ausstellung „Ecce...

Theodor Pištěk ist ein tschechischer Maler, Künstler, Kostümbildner und Dekorateur, Oscarpreisträger und...

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…