HOMEPAGE

Rund um CZ
 
Fakten über CZ
 
Politik

 

Der ehemalige Präsident Václav Havel ist tot.

 
photo:  (mzv.cz)
 

Václav Havel, der ehemalige tschechische Präsident, Schriftsteller, Essayist und Kritiker des kommunistischen Regimes, verstarb am Sonntag, dem 18. Dezember 2011, im Alter von 75 Jahren.

 
Bekannt wurde Václav Havel in den 60-er Jahren unter anderem durch seine Tätigkeit am Theater „Divadlo Na zábradlí“, wo auch seine berühmten Theaterstücke „Das Gartenfest“ (1963) und „Die Benachrichtigung“ (1965) aufgeführt wurden. Während des Prager Frühlings beteiligte sich Havel aktiv an der politischen Diskussion und setzte sich für die Einführung eines demokratischen Gesellschaftssystems ein. Nach dem Niederschlagen der Reformen durch den Einmarsch der Truppen des Warschauer Pakts wurde auf ihn ein Aufführungs- und Publikationsverbot verhängt. Václav Havel wurde in dieser Zeit der „Normalisierung“ zu einem der prominentesten Dissidenten und Regimekritiker. Er verteidigte die politischen Gefangenen und wurde zum Mitbegründer und Sprecher der Bürgerinitiative für Menschenrechte „Charta 77“. Während er im Ausland große Anerkennung für seine Tätigkeiten erhielt, brachten sie ihm in der damaligen Tschechoslowakei insgesamt fast fünf Jahre Gefängnis ein.

Während der „Samtenen Revolution“ im November des Jahres 1989 war Václav Havel Mitbegründer der antikommunistischen Bewegung „Občanské fórum“ („Bürgerforum”) und als ihr Kandidat wurde er am 29. Dezember 1989 zum Präsidenten der Tschechoslowakei gewählt. Während seiner Amtszeit wandelte sich der Staat zu einer parlamentarischen Demokratie um und die politischen Strukturen wurden den westlichen Ländern angepasst. Allerdings konnte er die Trennung des tschechoslowakischen Staates im Jahr 1992 nicht verhindern. Václav Havel wurde 1993 Präsident der Tschechischen Republik und regierte das Land zwei Amtsperioden lang bis 2003. Er führte die Tschechische Republik aus dem Warschauer Pakt und in die NATO. Außerdem erreichte er die Aufnahme des Landes in die Europäische Union.

Als Schriftsteller wurde Václav Havel mit seinen Dramen im Stil des absurden Theaters, in welchen die Themen Macht, Bürokratie und Sprache eine wichtige Rolle spielen, sowie durch seine essayistischen Arbeiten weltberühmt. Seine Essays und Briefe aus dem Gefängnis behandeln neben der politischen Analyse auch philosophische Themen, wie Freiheit, Macht, Moral und Transzendenz.
 
 
Autor:
 
Quelle: mzv.cz
 
Datum: 19.12.2011
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Politik
 
 

Das politische System der...

Gesetzgebung, Vollziehung und Rechtsprechung in der Tschechischen Republik

 
 
Politik
 
 

Tschechische Wahlen 2012 – neue...

Die Wahlen, die in der Tschechischen Republik im Oktober 2012 stattfanden, brachten eine Neuverteilung...

 
 
Politik
 
 

Conference “Culture and Diplomacy”

On Thursday, April 19, 2012 a conference “Culture and Diplomacy” takes place at the seat of...

 
 
Politik
 
 

Der ehemalige Präsident Václav Havel...

Václav Havel, der ehemalige tschechische Präsident, Schriftsteller, Essayist und Kritiker des...

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…