HOMEPAGE

Touristen
 
Was unternehmen, Sehenswertes
 
Denkmäler, Natur

 

Bergwandern

 
photo:  (mojefoto.cz)
 

In der Tschechischen Republik gibt es keine Hochgebirge, die sich für alpinen Tourismus oder Hochgebirgswanderungen eignen würden. Als Ausgleich dafür aber ist das Land aus geologischer Sicht reich an interessanten felsigen Gebirgsstreifen (Sandstein, Kalkstein, Granit, Gneis) mit zumeist bizarren Felsformationen und –türmen aller Schwierigkeitsstufen.

 

Beliebte Wanderpfade für Bergwanderer befinden sich in  Riesengebirge, Böhmerwald, Isergebirge, Gesenke, in denBeskiden und in anderen grenznahen Gebirgen, die die Tschechische Republik umsäumen.

Nahezu alle von Bergsteigern erschlossene Felsformationen befinden sich in Naturschutzgebieten.   Im Alleingang darf sie nur ein sog. registrierter Bergsteiger besteigen, Anfänger dürfen dies nur in Begleitung eines erfahrenen Bergführers versuchen. Das Natur- und Landschaftsschutzgesetz schränkt das Bergsteigen in diesen Gebieten verstärkt ein. In den Nationalparks und in vergleichbaren Naturschutzgebieten (dies trifft beispielsweise für das Riesengebirge und den Böhmerwald zu) ist es absolut verboten . In Landstrichen, die unter eine andere Naturschutzstatus fallen – Nationales Naturdenkmal, Naturreservat, Naturdenkmal und Landschaftsschutzgebiet -, werden die jeweiligen Bestimmungen von den zuständigen Naturschutzbehörden erlassen.

In jedem dieser Gebiete wird das Bergsteigen anhand individueller Richtlinien geregelt, die vom Charakter des konkreten Gesteins und von dem erforderlichen Schutz abhängen, der sich für das Gebiet der jeweils typischen Fauna und Flora ergibt.

Von den Klettersportgebieten gehören folgende zu den beliebtesten:

Elbsandsteingebirge
Felsengebiet Tiské stěny, Ostrov, Rájec, Tal Labské údolí, Hřensko, Jetřichovice
Lage: Bezirk Ústí nad Labem

Böhmisches Paradies
Felsenstadt Prachovské skály, Felsengebiet Drábské světničky, Gebiet um Hrubá Skála, Felsengebiete Suché skály, Klokočské skály und Betlémské skály
Lage: Nordostböhmen

Teplicko-adršpašské skály (Teplitzer und Adersbacher Felsen)
Felsenstadt Teplické skály, Felsengebiet Adršpach, Berg Křížový vrch
Lage: Bezirk Hradec Králové,  unweit von Broumov

Mährischer Karst
Schlucht Macocha, Schlucht Klenba, Massiv des Kůň (Pferd), Lokalitäten Beran, Rorejsy
Lage: unweit von Blansko, Bezirk Südmähren

Böhmischer Karst
Karlštejn, Srbsko, Svatý Jan pod Skalou
Lage: unweit von Beroun, Bezirk Mittelböhmen

Křivoklát und Umgebung
Felsen Vraní skála, Dehtická skála, Felsengebiet bei Chlum (in der Nähe von Zbiroh)
Lage: unweit von Rakovník, Bezirk Mittelböhmen

Slavkovský les (Schlaggenwald)
Felsengebiet Svatošské skály (Egertal)
Lage: unweit von Sokolov, Bezirk Karlovy Vary

 

Links

 
Autor:
 
Datum: 18.12.2009
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Denkmäler, Natur
 
 

Ein Spaziergang durch die Kronen der...

Wie ein Eichhörnchen durch die herrliche Natur streifen – auf einem Pfad zwischen den Wipfeln...

 
 
Denkmäler, Natur
 
 

Außergewöhnlich Werke der modernen...

Während der letzten Jahrzehnte entstand in der Tschechischen Republik eine Reihe beachtenswerter...

 
 
Denkmäler, Natur
 
 

Poodří (Oderniederung)

Unversehrtheit des Aue-Moor Ökosystems im Gebiet Poodří (Oderniederung) hat eine grosse Bedeutung für...

 
 
Denkmäler, Natur
 
 
 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…