HOMEPAGE

Touristen
 
Was unternehmen, Sehenswertes
 
Denkmäler, Natur

 

Zoologischer Garten in Prag (Praha)

 
photo:  (fotolia)
 

 

Der Prager Zoo liegt im malerischen Talbecken von Troja, wo Wiesen, Berge und große Wasserflächen wechseln. Der untere flache und weichere Teil des Areals wird vom oberen trockenen Teil durch eine massive Felsenwand getrennt. Das Areal bietet einen Kinderspielplatz, zwei Restaurants und weitere Erfrischungsmöglichkeiten sowie Souveniergeschäfte an. In den Zoo kommt man mit dem Stadtmassenverkehr (mit der U-Bahn Weg C und dem Bus 112).

Das ganze Gelände nimmt eine Fläche von 58 haein, davon erstreckt sich der Expositionsteil auf der Fläche von 42 ha

Der Prager zoologische Garten wurde im Jahre 1931 gegründet.

In den Garten kommt mehr als Halbmillion Besucher jährlich.

Der Zoo spezialisiert sich auf die Zucht bedrohter Arten – wie z.B. Przewalski-Pferd, Antilopen, Raubtiere, Wasservögel, Echsen. Der Garten hat sich um die Erhaltung des Genofondes von Przewalski-Pferd verdient gemacht und arbeitet am Programm der Repatriierung von  Bartgeier, Norderdmaus und Nachtreiher. Er nimmt an 45 europäischen Zuchtprogrammen EEP teil. Den Bestandteil der Exposition bilden 300 Arten seltener Pflanzen und Holzgewächse, einige von ihnen sind Unikate.

Der Prager Zoo züchtet 1180 Säugetiere von 167 Arten, 1366 Vögel von 265 Arten, 792 Kriechtiere von 116 Arten.

Zu den bedeutendsten Arten, die man hier findet, gehören Seychellen-Riesenschilkröte, Chinesiche Aligator, Riesiege Leguan, Helmkasuar, Kleiner Panda, Braune Hyäne, Gepard, Amurleopard,  Siberischer Tiger, Sumatra Tiger, Erdferkel, Weiss Nashorn, Przewalski Pferd, Kiang, Bongo-Antilope, Addax, Goral, Vari, Orangutan, Flachlandgorilla.

Der Zoo züchtet 172 Arten, die im Roten Buch der bedrohten Tiere angeführt werden, und um 46 inder tschechischen Natur bedrohte Arten.

Bei Ihrem Besuch vergessen Sie bestimmt nicht den Pavillon katzenartiger Raubtiere, die große Voliere für Raubvögel, den Pavillon großer Säugetiere und der Wasservögel, den Auslauf der Giraffen sowie der Eisbären oder die Exposition kleiner amerikanischer Raubtiere.

Die Rarität des Prager Zoos ist der Urwaldhund, ein Tier, das sich in der Gefangennahme fast nicht vermehrt. Hier sind Hunderte von ihnen aufgezüchtet worden und einige von ihnen konnte man in ihre Heimat, Equador, zurückgeben. Interessant sind auch und auchHimalajatahr und andere Haselwurzen in der auf dem Naturfelsen gegründeten Exposition.

Der Verkehr in den Prager Zoo ist einfach, denn der Garten liegt in der Reichweite vom Stadtmassenverkehr (MHD) Prag.

 

Links

 
Autor:
 
Datum: 02.01.2010
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Denkmäler, Natur
 
 

Ein Spaziergang durch die Kronen der...

Wie ein Eichhörnchen durch die herrliche Natur streifen – auf einem Pfad zwischen den Wipfeln...

 
 
Denkmäler, Natur
 
 

Außergewöhnlich Werke der modernen...

Während der letzten Jahrzehnte entstand in der Tschechischen Republik eine Reihe beachtenswerter...

 
 
Denkmäler, Natur
 
 

Poodří (Oderniederung)

Unversehrtheit des Aue-Moor Ökosystems im Gebiet Poodří (Oderniederung) hat eine grosse Bedeutung für...

 
 
Denkmäler, Natur
 
 
 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…