HOMEPAGE

Touristen
 
Was unternehmen, Sehenswertes

 

Museen und Galerien

 
photo:  (mojefoto.cz)
 

Dank ihrem umfangreichen Kulturreichtum gibt es in der Tschechischen Republik auch eine ungewöhnliche Zahl von Museen und Galerien - wir finden hier mehr als 700 von ihnen.

 
 

Nationalmuseum in Prag   

Das Nationalmuseum ist das größte Museum in der Tschechischen Republik. Es interessiert sich vor allem für eine Reihe von Wissenschaftsfächern und Sammlungsgebieten von den Naturwissenschaften bis zu den spezialisierten Fächern der Gesellschaftswissenschaften. Es bilden fünf Fachinstitute: Naturwissenschaftliches Museum, Historisches Museum, Bibliothek des Nationalmuseums, Náprstek-Museum der asiatischen, afrikanischen und amerikanischen Kulturen und Museum der tschechischen Musik.
http://www.nm.cz/

Nationalgalerie

Die Nationalgalerie in Prag verwaltet die umfangreichen Sammlungen von tschechischen und anderen Kunstwerken aus der ganzen Welt. Der Öffentlichkeit sind folgende Räume zugänglich:
Kloster der Heiligen Anežka Česká – Sammlung der alten Künste (Mittelalterliche Kunst in Tschechien und in Mitteleuropa).
Kloster des Heiligen Jiří - Sammlung der alten Künste (Rudolfiner Kunst, Barockkunst)
Palast der Familie Kinsky – Exposition der tschechischen Landschaftsmalerei vom 17. bis 20. Jahrhundert
Sternberger Palast – Europäische Kunst seit der Antike bis zum Barock
Messepalast – bildende Kunst vom 19. bis 21. Jahrhundert
Reithalle der Prager Burg, Reithalle Valdštejn - Ausstellungsräume
Haus U černé matky Boží – Museum des tschechischen Kubismus
Schloss Zbraslav – Sammlung der asiatischen und orientalischen Kunst
www.ngprague.cz

Mährische Galerie in Brno

Nationales Technisches Museum in Prag

Es beschäftigt sich mit der Geschichte der Wissenschaft und Technik. Unter seinen Sammlungsstücken finden wir solche Unikate wie astronomische Geräte aus dem 16. Jahrhundert, mit denen Tycho Brahe gearbeitet hat, oder den ersten tschechoslowakischen Personenkraftwagen. Die Dauerexpositionen betreffen der Zeitmessung, Verkehr, Film- und Fototechnik, Akustik und Astronomie. 
Adresse: Kostelní 42, 170 78  Prag 7, Tel: 220 399 111, Fa  220 399 200, E-mail: info@ntm.cz, www.ntm.cz

Wegen Renovierungsarbeiten ist Nationales Teschnisches Muzeum ab dem 12.09.2006 geschlossen. Das Museum wird zu dem 100. Jubiläum wiedergeöffnet, das im Juni 2008 feiern wird.

Kunstgewerbemuseum in Prag

Dieses Museum versammelt, verarbeitet und archiviert die Vergangenheit und Gegenwart des Kunstgewerbes, angewandter Kunst und Design. Zu den Dauerexpositionen gehört hier Mode, Glas, Keramik oder angewandte Graphik und Fotografie.
http://www.upm.cz  

Galerie der Hauptstadt Prag

Die Galerie ist auf die tschechische bildende Kunst des 20. Jahrhunderts gerichtet und stellt ihre Sammlungen in mehreren Objekten aus:
 
Das Haus U Zlatého prstenu – Tschechische Kunst des 20. Jahrhunderts. Ausstellungen der modernen und gegenwärtigen Kunst. Adresse: Týnská 6, Prag 1
Haus U Kamenného zvonu - Ausstellungen der modernen und gegenwärtigen Kunst. Adresse: Staroměstské náměstí 13, Prag 1
Altstadtrathaus - Ausstellungen der modernen und gegenwärtigen Kunst. Adresse: Staroměstské náměstí 1, Prag 1
Villa von Bílek – Studio und Werk von František Bílek. Adresse: Mickiewiczova 1, Prag 6 - Hradčany
Haus von František Bílek in Chýnov - Studio und Werk von František Bílek. Adresse: Údolní 133, 391 55 Chýnov u Tábora
Stadtbibliothek - Ausstellungen der modernen und gegenwärtigen Kunst. Adresse: Mariánské nám. 1 (Eingang von der Valentinská-Str.), Prag 1 
Trojaschloss – Vorbereitung einer neuen Dauerexposition. Adresse: U Trojského zámku 1,
Prag 7
www.ghmp.cz 

Tschechisches Museum der bildenden Künste in Prag

Das Museum orientiert sich vor allem auf die Entwicklung der tschechischen Kunst des 20. Jahrhunderts. In der Gegenwart wird für seine Bedürfnisse das Areal des ehemaligen Jesuitenheims in Kutná Hora, das seine Tätigkeit im Jahre 2007 anfangen wird, rekonstruiert. Das bisherige Defizit an Räumen löst bisher das Museum für integrierte Sicht durch kleinere oder größere Projekte und Zykle von Sammlungsausstellungen, ob schon in ihren Mutterräumen in der Husova-Str. in Karolin, oder in den Räumen anderer regionalen und ausländischen Institutionen. Adresse: Husova 19-21, 110 01 Prag 1, Telefon: +420- 222 220 218, Fa +420- 222 221 190, E-mail: muzeum@cmvu.cz, www.cmvu.cz

Museum der Hauptstadt Prag

Im Hauptgebäude dieses Museums auf Florenz befindet sich die Dauerexposition Historisches Prag – Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner seit der Urzeit bis zum Jahre 1784. Ein einzigartiges und vielleicht das attraktivste Ausstellungsstück ist hier das Langweil-Modell von Prag aus den Jahren 1826 – 1834. Adresse: Na Poříčí 52, 180 00 Prag 8. 
Das Museum verwaltet weiter die
Műller-Villa. Die Villa ist eine der besten Werke des Architekten Adolf Loos und gehört zugleich  zu den bedeutendsten Bauten in der Tschechischen Republik. Adresse: Nad Hradním vodojemem 14 / 642, 162 00 Prag 6 – Střešovice
Exponate des Museums der Hauptstadt Prag sind auch in
Podskalská celniceauf Výtoň zu sehen. Wir finden hier die Dauerausstellung Geschichte des niedergegangenen Podskalí – Fähren und Schiffe an der Moldau. Adresse: Rašínovo nábřeží 412, 120 00 Prag 2
www.muzeumprahy.cz

Judenmuseum

In dem Judenmuseum befindet sich eine der größte Sammlungen von Judaiken in der Welt, die fast 40 000 Sammlungsstücke und 100 000 Bücher enthält. Sie ist nicht nur durch die Menge von ihren Gegenständen, sondern auch dadurch, dass diese aus einem geschlossenen Gebiet – aus der Tschechei und Mähren kommen, einzigartig. In ihrer Zusammenfassung bietet diese Sammlung auf diese Art und Weise ein kompaktes Bild über das Leben und Geschichte der Juden in dieser Region. Das Judenmuseum verwaltet folgende Objekte: Maisel-Synagoge, Spanische Synagoge, alten jüdischen Friedhof, Klaus-Synagoge, Trauzimmer (Gebäude der Prager Bestattungsbrüderschaft), Galerie von Robert Guttmann und Bildungs- und Kulturzentrum.
www.jewishmuseum.cz

Kunstmuseum in Olomouc

Es umfasst zwei Objekte: das Museum für moderne Kunst, das der bildenden Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts gewidmet ist, und das Erzbischöfliche Museum, das die Kunstschätze vorstellt, die zwischen dem 12. und dem 18. Jahrhundert entstanden. Unter ihnen finden wir eine einzigartige Sammlung von alter Malerei und Prachtstücke der Olmützer Erzbischöfe. Und es fehlen auch nicht die archäologischen Funde, die sechstausend Jahre der Besiedelung der Olmützer Region dokumentieren. Das Museum verwaltet mehr als 65 000 Sammlungsgegenstände (aus dem Bereich Malerei, Bildhauerei, Zeichnung, freie und Gebrauchsgrafik, Fotografie, Gebrauchskunst und eine Architekturdokumentation), was aus ihr die drittgrößte Institution ihrer Art in den böhmischen Ländern macht. Zu einem Bestandteil wurde das romanische Palais der mährischen Bischöfe bei der St-Wenzel-Basilika auf der Olmützer Přemyslidenburg. Adresse Denisova 47, 771 11 Olomouc, Tel.: +420 585 514 111, Fa +420 585 514 166, E-Mail: info@olmuart.cz, web: www.olmuart.cz

Museum der Mährischen Slowakei in Uherské Hradiště

Das Hauptgebäude des ethnografischen Museums im Semetana-Park in Uherské Hradiště ist der Exposition Mährische Slowakei sowie ethnografischen, archäologischen und historischen Ausstellungen gewidmet. In der Galerie des Mährisch-Slowakischen Museums in der Straße Otakarova in Uherské Hradiště besteht die Möglichkeit, die bildende Kunst des südöstlichen Mährens  sowie auch die Werke tschechischer und ausländischer Künstler kennen zu lernen. In der Gedenkstätte Großmähren in Staré Město befindet sich eine Exposition, die einen bedeutenden Teil der Geschichte der Tschechischen Republik dokumentiert. In zwei landwirtschaftlichen Anwesen – Denkmäler der Volksarchitektur in der Gemeinde Topolná - kann man eine Exposition der ländlichen Wohnkultur und Schmiedekunst besuchen. In vier archäologischen Lokalitäten in Uherské Hradiště, Staré Město, Modrá bei Velehrad und bei Osvětimany, die zu Nationalen Kulturdenkmälern erklärt wurden, kann man sich rekonstruierte Fundamente der großmährischen Kirchenbauten anschauen. Adresse: Smetanovy sady 179, Uherské Hradiště 686 01, Tel.: 572 556 556, 572 551 370, Fa 572 554 077, E-Mail: info@slovackemuzeum.cz, web: www.slovackemuzeum.cz/ 

Gedenkstätte Terezín

Terezín wurde als eine Festung am Ende des 18. Jahrhunderts gegründet. Die Stadt, die bis heute mit massiven Wülsten umgeben wird, liegt nicht weit vom Zusammenfluss der Flüsse Elbe und Ohře. Während des Zweiten Weltkriegs wurde hier ein Konzentrationslager für die Juden errichtet, das sog. Ghetto Terezín.
Lage: Kreis Ústecký, per Luftlinie 5 km südlich von der Stadt Litoměřice
Adresse: Principova alej 304, 411 55 Terezín, E-mail: pamatnik@pamatnik-terezin.cz. www.pamatnik-terezin.cz

Militärgeschichtemuseum

Das Museum orientiert sich auf die Artillerie-, Raketen- und Schwerkampftechnik. Hier sind ein Paar hundert Panzer, Panzerwagen, Transporteure, Lastkraftwagen und Personenmilitärwagen konzentriert. Zum Bestandteil des Museums wird auch eine einzigartige Kanonensammlung des Systems Skoda seit seinen ersten Prototypen aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Die Exposition befindet sich zwischen der Gemeinden Krhanice und Lešany bei Týnec nad Sázavou, in den Räumen der ehemaligen Artillerie-Kaserne.
Adresse: Militärtechnisches Museum Lešany, 257 42 Krhanice.
Lage: ca. 30 km südlich von Prag, bei Jílové bei Prag.
Das Miltärgeschichtemuseum verwaltet das Militärgeschichteinstitut der Tschechischen Republik. Es pflegt auch um die Sammlungen des Flugtechnischen- und Armeemuseums.
www.militarymuseum.cz

Adressen von weiteren ausgewählten Museen und Galerien:

Museum der Osttschechei in Hradec Králové :  http://www.muzeumhk.cz/

Museum von Riesengebirge: http://www.muzeum.cz 

Spielzeugmuseum: http://muzeumhracek.webpark.cz/

Museum der Wachsfigurinen: http://www.waxmuseumprague.cz/

Krippenmuseum : http://www.pruvodce.com/trebechovice

Museum von Tomáše G. Masaryk : http://www.muzeumtgm.cz/ 

Museum des Kommunismus: http://www.muzeumkomunismu.cz/


Die Mährische Galerie in Brno ist das zweitgrößte Kunstmuseum in der Tschechischen Republik und weist eine außergewöhnliche Bandbreite der gezeigten Exponate auf.  Als einzige Institution in der Tschechischen Republik, die Sammlungen zusammenstellt und auf die visuelle Kultur ausgerichtet ist, befasst sie sich sowohl mit freier Kunst – also mit Malerei, Zeichnung, Grafik und Plastik von der ältesten Epoche bis hin zur Gegenwart – als auch mit Fotografie, Gebrauchskunst, Grafikdesign und Architektur.
Die Mährische Galerie in Brno entstand im Jahr 1961, aber ihre Wurzeln reichen zurück bis in das Jahr 1817, als das Františkovo Museum gegründet wurde. Die Mährische Galerie siedelt in fünf architektonisch bemerkenswerten Gebäuden  (Statthalterpalais, Pražák-Palais, Kunstgewerbliches Museum, Geburtshaus Josef Hoffmanns in Brtnice bei Jihlava und Jurkovič-Villa). Sie präsentiert die bildende Kunst des Gebiets in ständigen Expositionen wie auch vermittels kurzfristiger Ausstellungen. Von allen Aktivitäten der Mährischen Galerie kommt der Internationalen Biennale des grafischen Designs, sie schon seit dem Jahr 1963 veranstaltet wird, international gesehen die größte Bedeutung zu.
Adresse: Husova 18, 662 26 Brno, Tel.: 420 532 169 111, Fa +420 532 169 181, E-Mail: info@moravska-galerie.cz, web: www.moravska-galerie.cz

Links

 
Autor:
 
Datum: 18.01.2010
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Firmen in CZ
 
 

IGRÁČEK – ein legendäres Spielzeug...

Die kleine Figur einer Größe von ungefähr acht Zentimetern, die unterschiedlichste menschliche Berufe...

 
 
Was unternehmen, Sehenswertes
 
 

Auf den Spuren der UNESCO, Teil 1...

Die Tschechische Republik hat nicht nur eine interessante Geschichte, sondern auch viele...

 
 
Sporttipps
 
 

Wintersportorte in der Tschechischen...

Die Tschechische Republik hat aufgrund ihrer geografischen Lage für begeisterte Wintersportler einiges zu...

 
 
Freizeit
 
 

Opernhäuser in der Tschechischen...

In der Tschechischen Republik gibt es 10 professionelle Opernbühnen mit festem Ensemble. Im Verhältnis...

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…