HOMEPAGE

Touristen
 
Was unternehmen, Sehenswertes
 
Spezialisierter Tourismus

 

Erlebnistourismus in Prag – Städtische Unterwelt und das Element Wasser

 
photo:  (hkp.cz)
 

Lernen Sie die wunderschönen Denkmäler einmal anders, als bei einem Spaziergang durch die malerischen Gassen im Stadtzentrum kennen! Besuchen Sie auch die Plätze, die Ihnen verraten werden, was sich unter diesen altertümlichen Straßen und Gebäuden verbirgt. Haben Sie keine Angst, wir laden Sie nicht zu Streifzügen durch Kanäle und schimmelnde Keller ein…

 

Entdeckten Sie die Prager Unterwelt

Die Prager Unterwelt verbirgt viel mehr. Sie finden hier etwas vor, das es nicht in jeder Großstadt zu sehen gibt: ein Netz von Kollektoren, in denen der überwiegende Teil der Versorgungsnetze, die für das Funktionieren der modernen Großstadt notwendig sind, eingebettet ist. Diese Orte, deren Existenz meist nicht einmal gebürtige Prager Bürger kennen, werden jetzt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Im Rahmen der Besichtigung mit einem Führer gelangen Sie bis zu 40 Meter unter die Erdoberfläche. Sie machen einen Spaziergang unter historischen Denkmälern, wie z. B. dem Pulverturm, Gemeindehaus, Altstädter Ring, der Teyn-Kirche und vielen anderen. Sie können sich die Dispatcherzentrale mit einem der modernsten Überwachungssysteme der Welt ansehen. Weiter können Sie einen Grubenbahnhof besichtigen und eine Fahrt mit einer Grubenlokomotive unternehmen. Weitere Informationen zum Besuch der Prager Unterwelt finden Sie hier.

Museum der Prager Wasserwirtschaft

Eine weitere Neuheit für Besucher, die mehr über die technischen Denkmäler in Prag erfahren möchten, stellt die Besichtigung des Museums der Prager Wasserwirtschaft und der Wasseraufbereitungsanlage Podolí (karte) dar. Unter anderem erfahren Sie, wie es dazu kommt, dass aus Wasserhähnen sauberes Wasser fließt. Vielleicht klingt diese Frage banal, aber sind Sie sicher, dass Sie es wissen? Übrigens haben Hygieniker schon mehrmals bestätigt, dass das Prager Leitungswasser oft eine bessere Qualität hat, als abgefülltes Wasser verschiedener Hersteller.

Sowohl die Kollektoren, als auch das Museum der Prager Wasserwirtschaft und die Wasseraufbereitungsanlage in Podolí wurden im Rahmen des Projektes „Entwicklung des Erlebnistourismus in der Hauptstadt der Tschechischen Republik” für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Erlebnistourismus gehört zu einem der jüngsten Bereiche in der Tourismusbranche und dessen Ziel ist es, den Interessenten aktive Formen des Entdeckens anzubieten, wobei diese Formen auf einem starken emotionalem Erlebnis basieren. Kurz und bündig kann man das Prinzip des Erlebnistourismus mit der berühmten Aussage von Julius Caesar „Veni, vidi, vici.“ ausdrücken. Das Wort „vici“ („ich siegte“) wird in diesem Fall jedoch durch das Wort „vixi“ („ich erlebte“) ersetzt.

 


 
Autor: Andrea Kábelová
 
Quelle: Hospodárská komora hl. m. Prahy, Kolektory Praha, a.s., Pražské vodovody a kanalizace, a.s.
 
Datum: 15.06.2010
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Spezialisierter Tourismus
 
 

Geocaching in der Tschechischen...

Ein weltweit außerordentlich populäres Spiel – Geocaching – hat auch in der Tschechischen...

 
 
Spezialisierter Tourismus
 
 

Lernen Sie Tschechien vom...

Den schönsten Bick auf die Welt hat man angeblich vom Rücken der Pferde. Jedoch reicht es nicht aus, auf...

 
 
Spezialisierter Tourismus
 
 

Posázavský pacifik – der Sázava...

Hinter dem legendären, poetischen Namen  

 
Geographie
 
 

Die Zahl der Besucher in...

Bereits seit Jahrhunderten sind die Heilbäder auf dem Gebiet der heutigen Tschechischen Republik bekannt...

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…