HOMEPAGE

Touristen
 
Wie es hier funktioniert
 
Kommunikation

 

Praktische Reisetipps

 
photo:  (sxc.hu)
 

In welcher Zeitzone liegt die Tschechische Republik, welches Weetter erwartet Sie, auf welches Datum fallen die tschechischen Feiertage und wie lauten die allegmeinen Ladenschlusszeiten, ein paar grundlegende tschechiche Redwendungen, etwas über die tschechische Währung und viele andere nützliche Informationen.

 
 

Der richtige Zeitpunkt

Die Tschechische Republik fällt in die gleiche Zeitzone wie der Rest Mitteleuropas, es handelt sich also um die zentraleuropäische Zeit (GMT) + 1 Stunde. Die Tschechische Republik unterscheidet Sommer- und Winterzeit, und die Tages- und Nachzeit wird im 24-Stundensystem gerechnet.

 Bei der Bestimmung der Zeit verwenden die Tschechen also keine Vormittags- (a.m.) oder Nachmittagszeit (p.m.), sondern 8 Uhr heißt vormittags (8 a.m.) und 20 Uhr heißt 8 Uhr nachmittags (8 p.m.). In der Umgangssprache wird auch die Zeitangabe 8 Uhr morgens, 10 Uhr vormittags, 6 Uhr nachmittags (18 Uhr) oder 8 Uhr abends (20 Uhr) verwendet.

Wann sollte man die Tschechische Republik besuchen? 

Allgemein kann gesagt werden, dass die Tschechische Republik ihren Besuchern zu jeder Jahreszeit etwas Interessantes zu bieten hat. Wollen Sie z. B. Denkmäler kennen lernen und Burgen und Schlösser besuchen, empfehlen wir Ihnen die Zeit zwischen Mai und Ende September. Einige Museen und Galerien haben zwar das ganze Jahr über geöffnet, in den genannten (Sommer-) Monaten finden aber auf den Burgen und Schlössern die verschiedensten Veranstaltungen statt, und es wäre bestimmt schade, diese zu verpassen. 

April und Oktober sind dann für den Besuch von Denkmälern eine gewisse Zwischenzeit, und deshalb haben Sie hier mehr Ruhe, aber Sie müssen auch damit rechnen, dass das Wetter verhältnismäßig kühl ist, oftmals nur um 10°C. Sollten Sie die Denkmäler im Winter besuchen wollen, müssen Sie damit rechnen, dass sie geschlossen sein könnten. Andererseits werden Sie hier jede Menge Ruhe haben, um die stille Winterlandschaft zu genießen, und wenn Sie Glück haben und der Schnee unter den Strahlen der Wintersonne funkelt, werden Sie bezaubert sein.

Juli und August sind dem gegenüber wieder Ferien- und Urlaubsmonate, die Denkmäler sind in der Regel voll von Kindern und Eltern, aber solche Burginnenräume bieten wunderbaren und angenehmen Schutz vor der glühenden Sommersonne und dem heißen Wetter (die Temperaturen steigen häufig auf über 30 Grad Celsius).

Was den Wintersport anbelangt, so sind die tschechischen Gebirge gewöhnlich zwischen Dezember und März schneebedeckt. Die Temperaturen liegen, hauptsächlich in den Bergen, stabil unter Null und können auch bis auf 20 und 30 Grad Celsius unter Null sinken. In den großen Wintersportzentren weden die Pisten im Befarfsfalle mit Kunstschnee präpariert. 

Die anderen Aktivitäten, zu denen wir auch Natur- und Radwanderungen, Kuraufenthalte oder Unterhaltung und Shopping zählen, sind von den Jahreszeiten praktisch unabhängig. Es liegt allein an Ihnen, ob Sie mehr die warmen oder heißen Tage mögen (Juli und August), den blühenden Frühling (April bis Juni), den duftenden und bunten Herbst (September und Oktober) oder den schon genannten frostigen Winter (zweite Novemberhälfte bis März).

Feiertage und Ferien

Die Samtage und Sonntage sowie die Feiertage sind Tage, an denen die meisten Banken geschlossen sind, an Feiertagen und an Sonntage sind häufig auch die Geschäfte geschlsosen. Die meisten Restaurants, Bars und touristischen Attraktionen sind geöffnet. Nicht vergessen sollte man, dass die öffentlichen Verkehrsmittel an den geannnten Tagen nicht so oft fahren wie an normalen Tagen.

Feiertage: 

Staatliche Feiertage gibt es nicht so viele, und deshalb können wir sie auch aufzählen:

Neujahr (1.1.)
Ostermontag (im Bereich Ende März / Anfang April)
Tag der Arbeit (1. 5.)
Tag der Befreiung der Tschechoslowakischen Republik (8.5.)

Cyril und Method (5.7.)

Jan Hus (6.7.)

Tschechischer Nationalfeiertag (28.9.)
Tag der Gründung der Tschechoslowakei (28.10.)
Tag des Studentenaufstandes für Freiheit und Demokratie (17.11.)
Weihnachten (24. – 26.12.)

 

Schulferien 

Die Hauptschulferien sind im Sommer (die kompletten Monate Juli und August). Weiter haben Kinder frei in den Weihnachtsferien und im Frühling (1 Woche, Termin ändert sich je nach Schulort).

Sprache

In der Tschechischen Republik spricht man die tschechische Sprache, die zu der Gruppe der westslawischen Sprachen zählt, die wiederum zu den indoeuropäischen Sprachen gehört. Tschechisch hat am nähesten von Westslawischen Sprachen zu dem Slowakischen.

Währung

In der Tschechischen Republik ist die offizielle Währung die tschechische Krone (Kč). Die ist weiter geteilt in 100 Heller, aber heute werden nur noch 50 Heller-Münzen verwendet, und die Geschäftsleute runden so alles auf den ganzen Betrag auf. Gültigkeit der 50-Heller Münze wurde am 31.8. 2008 beendet. Weitere Münzen gibt es im Wert von 1 Kč, 2 Kč, 5 Kč, 10 Kč, 20 Kč und im Wert von 50 Kč. Banknoten gibt es im Wert von 50 Kč, 100 Kč, 200 Kč, 500 Kč, 1,000 Kč, 2,000 Kč a 5,000 Kč.

Wechselstuben

Wechselstuben gibt es in der Tschechischen Republik eine ganze Reihe. Selbstverständlich gibt es auch Wechselstuben in Banken und Hotelrezeptionen, aber der Kurs ist hier wie gewöhnlich nicht so günstig. Die besten Wechselkurse bieten private Wechselbüros an, es ist jedoch ratsam, sowohl den aktuellen Kurs als auch die Höhe der Gebühren zu vergleichen.

Kreditkarten

Zum Abheben von Bargeld mittels Ihrere internationalen Kreditkarte können Sie ein Netz von Bankomaten in Anspruch nehmen. Diese akzeptieren alle übrlichen Kartentypen (Visa, MasterCard, Plus, Cirrus und weitere). Noch günstiger ist es jedoch, mit der Kreditkarte zu bezahlen. Vor allem in Prag werden Sie damit in den meisten Geschäften, Restaurants und selbstverständlich auch Hotels keine Probleme haben. 

Reiseschecks

Eine sichere Art, Zahlungsmittel zu transportieren, sind Reiseschecks. Wenn Sie Kunde von American Express, Thomas Cook oder Visa sind, werden Sie in den tschechischen Banken keine Schwierigkeiten mit Ihren Reiseschecks haben. Eurocheques werden ebenfalls in der Regel akzeptiert.

Stromnetz

Vor der Reise in die Tschechische Republik sollten Sie daran denken, dass der Anschluss ans Stromnetz anders sein kann, als Sie es von zu Hause gewohnt sind. Die etzspanung beträgt 230 V, 50 Hz, die Steckdosen sind Doppelsteckdosen.

Telefonieren

 

Das Telefonieren ist in der Tschechischen Republik sehr bequem und problemlos. Das Land wird von mehreren Netzen von Mobiltelefonoperatoren abgedeckt. 

Für die Einwahl in die Tschechische Republik verwenden Sie den Landescode 00420, dann folgt die Rufnummer (Stadt, Telefonteilnehmer), aber immer ohne weitere Null. Die Teefonnummern der Tschechischen Republik wurden vor Kurzem einer grundlegenden Veränderung unterzogen, ungültig sind beispielsweise die Nummern im Format 00420 0321 55328. Die beste Methode, um die neue Rufnummer zu erfahren, ist ein Anruf unter der Nummer 1180 (004201180). 

Wenn Sie von der Tschechischen Republik aus ins Ausland telefonieren möchten, wählen Sie zuerst 00, dann folgt der Code des gewünschten Landes und die jeweilige Telefonnummer (für Großbritannien wählen Sie 0044 7949 758866).

Öffentliche Telefonautomaten

Die tschechische Netz von öffentlichen Telefonapparten gehört zu den dichtesten in Europa. Die öffentlichen Telefone funktionieren entweder mittels Telefonkarte oder, in geringerem Maß, mit Münzen. Telefonkarten erhalten Sie auf Postämtern, an Zeitungsständen, Tankstellen oder manchmal auch im Supermarkt. Die Telefonkarten werden im Wert von 150, 300 und 500 Kč verkauft. Die Karten O2 TRICK ermöglichen das Verschicken kurzer Text-, Sprach- und ggf.  elektronischer Nachrichten. Der Service wird von allem Automaten unterstützt, in den Verkaufsnetzen werden die chipartigen O2 TRICK-Karten im Wert von 200 Kč angeboten. Die gesprochene SMS ermöglicht das Versenden von Nachrichten an die Festleitungen in der Tschechischen Republik.  Der Benutzer kann aus einem beliebigen Münz-, Karten- oder Kombiautomat eine SMS abschicken, die auf ein Festnetzt zugestellt wird.

Mobiltelefone


Gegenwärtig bieten in der Tschechischen Republik 3 Operatoren ihre Dienste an (Vodafone, T-Mobile und Telefonica O2). Alle dualen Mobilnetze in der Tschechischen Republik arbeiten auf einer Frequenz von 900 und 1800 MHz, als auf Bändern, für die die meisten Geräte vorbreitet sind.

Bevor Sie beginnen, in der Tschechischen Republik Ihr Mobiltelefon zu benutzen, überlegen Sie sich, ob es für Sie nicht günstiger  ist, sich eine lokale SIM-Card zu kaufen. Ihr Telefon darf dafür jedoch nicht blockiert sein. Die SIM-Card und somit auch der erste Betrag Ihres Guthabens liegt zwischen 300,- – 2000,- Kč, je nach Höhe des Anfangskredits. Die tschechischen Mobilfunknetzbetreiber Telefonica O2, Vodafone und T-Mobile bieten auch einen Leihservice für ein Telefon an. Um weitere Bedingungen und detailliertere Informationen zu erhalten, sehen Sie bitte im Internet auf den Seiten dieser Gesellschaften nach.

Telefónica O2: http://www.cz.o2.com    
Vodafone: http://www.vodafone.com/
T-Mobile: http://www.t-mobile.com/.

Post

Die Postdienstleistungen gewährleistet in der Tschechischen Republik die Česká pošta (Tschechische Post). Dieser Service ist im Vergleich zu anderen Ländern der Welt auf einem passablen Niveau und für wirklich wenig Geld zu bekommen. Das Senden einer klassischen Ansichtskarte oder eines leichten Briefes (20 Gramm) nach Europa kostet 17 Kč, in die übrige Welt 17-18 Kč. Die Karte oder den Brief können Sie entweder direkt vom Postamt verschicken, oder Sie kaufen in einem Zeitungs- und Zeitschriftengeschäft eine Briefmarke und werfen die Post in einen orangefarbenen Briefkasten.

 Im Rahmen der Tschechischen Post existiert auch die Express-Post. Natürlich können Sie das Päckchen auch versichern lassen; wenn Sie wertvolle Gegenstände versenden, füllen Sie auch eine Zollerklärung aus.

Webseite der Tschechischen Post:http://www.cpost.cz

Internet

Wie auch in den meisten anderen europäischen Ländern ist auch in der Tschechischen Republik der Internetanschluss selbstverständlich. Anschluss haben Sie entweder von Ihrem Hotel aus, oder Sie können den Service eines der Internet-Cafés nutzen.  Der Internetanschluss kann immer häufiger auch in den Informationszentralen und offentlichen Bibliotheken genutzt werden.

Öffnungszeiten

Geschäfte

Die Öffnungszeiten der meisten Geschäfte sind von Montag bis Feitag von sieben oder acht Uhr (Lebensmittel) oder von neun Uhr und samstags vormittags offen, sie schließen gegen sechs Uhr. Große Einkaufszentren oder auch Kaufhäuser haben länger geöffnet, meistens bis 22 Uhr (auch an Wochenenden), einige sind non-stop geöffnet (zb Tesco). Nur wenige der kleineren Geschäfte halten Mittagspause, gewöhnlich zwischen 12 und 13 Uhr.

Banken und Behörden

Banken und Behörden haben meist an Werktagen (Montag bis Freitag) zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten der Filialen der einzelnen Bankhäuser unterscheiden sich. Postämter haben auch am Samstagvormittag geöffnet.

Restaurants

Die meisten Restaurants und Cafés haben täglich zwischen 9 und 23 Uhr geöffnet, aber auch länger. In kleineren Städten öffnen die Restaurants und Cafés gewöhnlich erst um die Mittagszeit, d.h. gegen 11 Uhr. Eine ähnliche Öffnungszeit gilt auch für die meisten Gasthäuser und Bierstuben.

Bars und Clubs

Bars und Clubs beginnen ihren Tagesbetrieb meistens erst am Nachmittag, und geöffnet ist dann meistens bis 1 Uhr nachts, manchmal auch bis drei oder fünf Uhr früh, häufig ist das auch von der Nachfrage der Gäste abhängig. Freitags und samstags ist die Öffnungszeit gewöhnlich am längsten, und nicht selten wird erst am nächsten Morgen um 8 Uhr geschlossen.

Souveniers

Zu den beliebtesten Souvenirartikeln aus der Tschechischen Republik gehören traditionell die Erzeugnisse geschickter Handwerker, insbesondere Glas, Porzellan und Keramik. Geschäfte mit Glas und Porzellan begleiten Sie in Prag auf Schritt und Tritt. Auch Läden mit handgefertigten Keramikartikeln findet man in Prag nicht wenige. Neben Keramik können Sie auch handgefertigte Kleidungsstücke oder Modeassessoirs erwerben. Ein wichtger Artikel der Tschechischen Republik sind auch die Halbedelsteine, die unter dem Namen böhmischer Granat bekannt sind.

Die Tschechische Republik ist unter anderem auch für ihre Lebensmittelmittelindustrie bekannt. Auf jeden Fall sollten Sie eine Flasche tschechisches Bier, eventuell Wein mitnehmen. Einzigartig ist auch der Karlsbader Likör Becherovka, eine Erinnerung aus Südmähren könnte wieder Jelínkova Sliwowitz sein. Denjenigen, die eher Süßes mögen, können wir die Karlsbader Oblaten empfehlen, die mit einer einzigartigen Rezeptur hergestellt werden, welche von Generation zu Generation weitergegeben wird, oder die tschechische Schokolade Orion.

Links

 
Autor:
 
Datum: 30.12.2009
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Kommunikation
 
 

Praktische Reisetipps

In welcher Zeitzone liegt die Tschechische Republik, welches Weetter erwartet Sie, auf welches Datum...

 
 
Wie es hier funktioniert
 
 

Internet-, Post- und Zustelldienste...

Nicht nur für Besucher eines fremden Landes, sondern auch für die Einheimischen stellt die Post den...

 
 
Kommunikation
 
 

Mobilfunkanbieter und...

In der Tschechischen Republik werden mobile Telefondienste von vier Mobilfunkanbietern angeboten...

 
 
Kommunikation
 
 

Mit Digitalfernsehen in die Zukunft

Im Gebiet der Fernseher- und Funksendung bereitet man in der Tschechischen Republik, ähnlich wie in den...

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…