HOMEPAGE

Arbeit&Leben
 
Wie es hier funktioniert
 
Transport

 

Maut

 
photo:  (sxc.hu)
 

Bis Ende 2009 war die Bezahlung der Maut nur für LKWs mit einem Gewicht von über 12 Tonnen verpflichtend. Dies änderte sich ab dem 1. Januar 2010 und die Pflicht der Mautzahlung bezieht sich auf alle Fahrzeuge, in deren Fahrzeugbriefen oder Zulassungsscheinen das maximal zugelassene Gewicht von über 3,5 Tonnen eingetragen ist. Andere Bedingungen gelten für PKWs.

 
 

Fahrzeuge mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen

Die Zahlung der Maut betrifft Autobahnen, Schnellstraßen und markierte Abschnitte der Straßen der I. Kategorie. Zur Überwachung und Berechnung der Maut dient das Netz der Mauttore. Diese Tore befinden sich jeweils an den Ein- und Ausfahrten der markierten Abschnitte.

Alle Fahrzeuge über 3,5 Tonnen müssen mit der elektronischen Bordeinheit PREMID, in der die Registrierdaten und Grundangaben über das Fahrzeug gespeichert sind, ausgestattet sein. Diese Einheit zeichnet sämtliche Bewegungen auf den bezahlten Abschnitten der Autobahnen und Straßen auf. Der Preis für einen Fahrtkilometer unterscheidet sich je nach der Kategorie der Straße, Länge des Abschnitts, Anzahl der Achsen und der Emissionsklasse des Fahrzeugs. Seit dem 1. Februar 2010 wurde eine erhöhte Gebühr für die Fahrt am Freitagnachmittag von 15:00 bis 21:00 Uhr MEZ eingeführt.

Bezahlung

Das System der Anschaffung und Bezahlung der Maut hängt davon ab, ob die Zahlung aufgrund einer Rechnung, also nach dem Zurücklegen der Kilometer, oder mittels des vorausbezahlten Dienstes (Pre-Pay) durchgeführt wird. Die Bordeinheit kann an 250 Verkaufsstellen erworben werden. Der Fahrer muss entsprechende Dokumente vorlegen, die zum Fahrzeuglenken benötigt werden.

Der Preis pro Kilometer wird einerseits durch die Kategorie der Straße bestimmt (Straße der 1. Kategorie oder Autobahn/ Schnellstraße), andererseits durch die Anzahl der Achsen. Die Maut wurde am 01.01.2011 erhöht. Einer der Hintergründe ist der Versuch des Verkehrsministeriums Anreize zu bieten, den Warentransport weg von der Straße auf die Schiene zu verlegen. Dem Spediteur wird aus demselben Grund vom Ministerium eine Ermäßigung bei der Nutzung des Schienenverkehrs angeboten. Heute liegt der Mautpreis pro gefahrenen Kilometer zwischen 1,67 CZK und 6,63 CZK, freitags zwischen 2,12 CZK und 9,45 CZK. Für die Online-Mautberechnung wurde ein Mautrechner eingerichtet.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten www.mytocz.cz und www.premid.cz. Außerdem steht bei Fragen die kostenlose Info-Hotline unter 800 698 629 (800 MYTOCZ) zur Verfügung.

Personenwagen

Bei Personenwagen wird der Mautbetrag anders berechnet. Personenwagen brauchen zum Benutzen der Autobahnen und Schnellstraßen einen Aufkleber – die Autobahnvignette. Es werden Vignetten mit einer Gültigkeit von 10 Tagen bis zu 1 Jahr angeboten. Die Preise für 2011 belaufen sich auf 1.200 CZK für die Jahresvignette, 350 CZK für die Monatsvignette und 10 Tage Autobahnbenutzung kosten 250 CZK. Die Vignetten werden an Tankstellen und Postschalten auf dem gesamten Landesgebiet verkauft. Die Vignette 2011 gilt vom 1. Dezember 2010 bis zum 31. Januar 2012.
 
Autor: Aleš Martínek a Ivana Jenerálová
 
Quelle: mytocz.cz, premid.cz
 
Datum: 20.05.2010
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Transport
 
 

Prager Fährenbetrieb

Schon immer verkehrten Fähren auf der Moldau in Prag. Ihre Aufgabe war es, die Fuß- und Fahrwege auf...

 
 
Infrastruktur
 
 

Straßen und Autobahnen in der...

Die Kategorien der tschechischen Autobahnen und Straßen werden durch das „Gesetz über die...

 
 
Geographie
 
 

Václav-Havel-Flughafen Prag

Der internationale Flughafen der Hauptstadt der Tschechischen Republik trägt einen neuen Namen. Seit dem...

 
 
Transport
 
 

Prager Verkehrsbetriebe

Die Prager Verkehrsbetriebe (PID - Pražská integrovaná doprava) stellen mit ihrem komplexen und...

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…