HOMEPAGE

Arbeit&Leben
 
Wissenschaft u. Forschung
 
Erfolge der tschechischen Wissenschaft

 

CEITEC verzeichnet ersten Erfolg

 
photo:  (ceitec.cz)
 

Der Bau des supermodernen Wissenschaftszentrums CEITEC ist noch nicht einmal beendet und schon können die Wissenschaftler bereits einen ersten Erfolg vorweisen. Das Mitteleuropäische Technologieinstitut hat in Zusammenarbeit mit der Chemischen Fakultät der Technischen Hochschule in Brno einen revolutionären Fortschritt bei der Entwicklung von künstlichem Zahnschmelz erzielt.

 
Dabei handelt es sich um einen speziellen Schutzlack, der das lebende Zahngewebe genauso schützt, wie es der natürliche Zahnschmelz tut. Daneben vermindert er die Bildung von mikrobiellem Belag auf der Zahnoberfläche und die Zähne erstrahlen lange im gewünschten Weißton, ohne die negativen Nebenwirkungen, die ein Bleichen der Zähne normalerweise mit sich bringt. Außerdem verfügt der ultraharte Lack über antibakterielle Bestandteile, welche die Entstehung von Karies eindämmen und Mundgeruch beseitigen.<br /> <br /> Wenn die Abnutzungs- und Simulationstests abgeschlossen sind, die an der <a href="http://www.uni-regensburg.de/index.html.en" target="_blank">Universität Regensburg</a> an einer &bdquo;Kaumaschine&ldquo; durchgeführt werden und zeigen sollen, wie sich der Lack in der Mundhöhle verhalten wird, werden die Wissenschaftler den Lack patentieren lassen. Gegen Ende 2013 könnte er auf den Markt kommen und sollte, laut den Wissenschaftlern des CEITEC Zentrums, für alle Patienten erschwinglich sein.<br /> <br /> CEITEC ist ein Gemeinschaftsprojekt von Brünner Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Die Europäische Union hat den Bau der Labors und anderer Gebäude mit etwa 5 Mrd. CZK unterstützt. In Zukunft sollen Hunderte von Wissenschaftlern bei CEITEC arbeiten und sich hier der Forschung in den Bereichen Naturwissenschaften, Medizin, Nanotechnologie und fortschrittliche Materialien widmen.<br /> <br /> So arbeiten die Wissenschaftler aktuell zum Beispiel an der Entwicklung eines Materials zur kontrollierten Freisetzung von Medikamenten im menschlichen Körper und eines Materials mit einer Art Sensoren, die über den Zustand des Materials berichten und so frühzeitig einen eventuellen Materialdefekt melden können. Solche intelligenten Materialien sollen unter anderem beim Bau von Flugzeugbauteilen genutzt werden, um so dem Ausmustern von Flugzeugen zuvorzukommen.
 
 
Autor: Andrea Kábelová
 
Quelle: CEITEC
 
Datum: 01.05.2012
 
 
 

Mehr zum Thema

 
Erfolge der tschechischen Wissenschaft
 
 

Most prestigious scientific award...

Being awarded the title Česká hlava (“Czech Brains...

 
 
Persönlichkeiten der Geschichte
 
 

Johann Gregor Mendel, Begründer der...

Zeitgenosse Darwins, Naturwissenschaftler, Entdecker der Grundregeln der Vererbungslehre, Mönch und Abt...

 
 
Erfolge der tschechischen Wissenschaft
 
 

IKEM – eine Abkürzung, die für das...

Die Abkürzung IKEM wird im tschechischen Sprachgebrauch recht häufig verwendet, doch nicht jeder könnte...

 
 
Erfolge der tschechischen Wissenschaft
 
 

Tschechisches Patent für...

Eine tschechische Erfindung, die im Laborvergleich eine bis zu 10 mal größere Produktion von Nanofasern...

 
Favoriten

Die Geschichte der bildenden Kunst

Was geschah in der bildenden Kunst am Wendepunkt der böhmischen Geschichte…

Klima

Tschechische Republik ist ein Binnenland, das in der milden Breite der…

Große Entdeckungen der Gegenwart

In den letzten Jahrzehnten wartete die tschechische Wissenschaft mit vielen…

Tschechisch

Tschechisch gehört zur Gruppe der westslawischen Sprachen. Aus einer anderen…